Ich bin Janko

Veröffentlicht in Eure Geschichten am 09.06.21

Ein Glücksgriff durch Zufall, wie ich mir einen Kindheitstraum erfüllte und gleichzeitig die gute Laune in Kunterbunt einzog

Die Suche nach einem Freund für Galliano

Es war der März 2017, ich hatte mir gerade einen 2-jährigen Paso Peruaner Hengst (Galliano)gekauft und da wir zu diesem Zeitpunkt bei mir im Stall nur 2 alte Stuten hatten, auch gleich eine neue Aufgabe die ich lösen musste. Galliano konnte zwar erstmal bei der Verkäuferin bleiben ( er sollte auch erst kastriert werden), aber natürlich wollte ich ihn kurzfristig zu mir in meinen eigenen Stall holen.
So überlegte ich nach einem Einsteller mit einem Wallach zu suchen. Ich gab eine Anzeige auf.
3 Interessenten meldeten sich, aber ich merkte schon bei den Gesprächen, dass ich einfach keine Abhängigkeiten von Fremden mehr wollte und so reifte relativ schnell der Entschluss noch ein 3. Pferd und einen Freund für Galliano zu kaufen.
Ich schaute bei ebay kleinanzeigen und entdeckte durch Zufall eine Anzeige…knapp 3 jähriger Classic Pony Hengst,windfarben, zu verkaufen..die Bilder sahen schlimm aus, eher wie 30+, aber die Anzeige zog mich an.

j1

Er stand in der Nähe der polnischen Grenze im tiefsten Osten, war gerade bei der Körung durchgefallen und nun von den Züchtern zu verkaufen.
Ich schrieb eine Anfrage.. schnell kam eine sehr nette Antwort, diesmal mit wunderschönen Bildern, Eichenwall´s Janko sollte ein sehr selbstbewusster, kleiner Junghengst mit sehr schönen Bewegungen sein. Ich fragte, ob er sich gegen einen Größeren gut durch setzen könnte..auf jeden Fall kam zu Antwort 😊

j2

Ein windfarbener kleiner Classic..du spinnst, dachte ich, noch ein drittes Pferd, wieder ein Hengst, dieses Mal gerade 1,09…was willst du damit. Aber mein Traum war seit meiner frühesten Jugend mit den Isländern..irgendwann möchte ich einmal ein windfarbenes Pferd besitzen….und da war es..Janko zog mich magisch an.
Innerhalb von einer Woche fuhr ich mit einer Einstellerin, die mir angeboten hatte mit ihm zu arbeiten und ihn im Fahren auszubilden in den tiefsten Osten, um ihn mir anzusehen.
Wir dachten schon, in dieser Einöde kommt bestimmt nichts mehr, aber dann tauchte plötzlich eine wunderschöne Oase, innerhalb der zerfallenen Häuser auf. Eine kleine Classiczucht, betrieben von 2 Bayern.

Liebe auf den ersten und zweiten Blick

Wir gingen zu den Junghengsten. Insgesamt standen auf einer Koppel 9 Junghengste, einer darunter teilte ordentlich aus….Janko, er war der Chef der Truppe und hatte ordentlich zu tun den Laden nach seinen Wünschen zusammen zu halten und zu maßregeln.
Skeptisch schaute er meine Bekannte und mich an..was die wohl wollen? Na ja, lange hatte er keine Zeit für uns, es gab ja jede Menge zu tun😊

j3

Eine halbe Stunde später unterschrieb ich den Kaufvertrag, zahlte Janko an und besprach ihn in ca.2 Monaten abzuholen. Vorher sollte auch er kastriert werden.
Wir fuhren nach Hause und mir wurde gewahr, dass ich innerhalb der letzte paar Tage mal eben 2 Junghengste gekauft hatte, eigentlich war ich ja auf der Suche nach einer 8 bis 12 jährigen Stute gewesen..

Janko zieht auf Kunterbunt ein

Anfang Mai war es dann soweit. Jankos Kastration war zwei Monate her und die ehemaligen Besitzer heilfroh, dass ich gesagt hatte wir würden ihn jetzt holen, auch wenn Galliano noch nicht kastriert war und somit auch nicht zu uns umziehen konnte.
So fuhr ich mit einer Freundin, von der ich auch Galliano gekauft hatte, wieder in den Osten, um Janko abzuholen.
Er stand inzwischen allein auf einem Mini Paddock und die Züchter meinten, ein Glück, das du ihn jetzt holst, in der Herde ging das gar nicht mehr, er hat alle gemobbt.
Janko schaute unschuldig in unsere Richtung, stand auf und marschierte wie selbstverständlich auf den Anhänger. Schaute sich nicht um, sondern wartete anscheinend nur darauf, dass wir dann jetzt endlich mal los fahren.
Nach der Hälfte der Strecke hielten wir auf einem Rasthof an und ich musste erstmal nachschauen, ob er wirklich noch an Bord war, so artig und gut gelaunt stand er da auf dem Anhänger.

j4

Nach mehrstündiger Fahrt kamen wir dann in seinem neuen zu Hause an. Er stieg aus, schaute einmal und marschierte auf seinen Paddock, als wenn er hier schon immer zu Hause gewesen wäre.

j5

Männerfreundschaft
Ende Juni konnte dann auch endlich Galliano zu uns umziehen. Seine Kastration war leider nicht so unkompliziert verlaufen, wie bei Janko und er war dadurch schmächtig geworden und auch sehr verunsichert.
Meine Freundin brachte ihn mir und ich wollte die Beiden eigentlich erstmal getrennt, Zaun an Zaun halten, aber Janko wollte so unbedingt zu Galliano und Galliano war froh jemanden zu haben, so dass ich die Zäune öffnete.
Janko schoss sofort auf Galliano los und ich dachte, oh nein hoffentlich verhaut er ihn jetzt nicht, aber er baute sich vor ihm auf, erklärte ihm, dass wenn Galliano akzeptiert, dass er hier der Chef ist, dann ist alles Bestens.

j6

Galliano machte Fohlenkauen, Janko war zufrieden und die beiden stoben über die Weiden. Aus Ihnen wurden ziemlich beste Freunde. Da Janko eh der Meinung war der Größte zu sein, spielte die Körperlänge beim Raufen und Spielen überhaupt keine Rolle.
Sie fraßen, schliefen und spielten fast immer zusammen. Janko gab Galliano Sicherheit.

Doktortitel

Ich lernte bei meiner Freundin mit Janko die Libertyarbeit und relativ schnell war klar, dass Janko die ersten Jahre der Schule überspringen und gleich seine Doktorarbeit schreiben könnte.
Nach dem wir seine anfängliche Skepsis und das schnell Wegrennen, sobald man etwas Druck machte, lösen konnten, war er der beste Schüler überhaupt. Er liebt es frei zu arbeiten, lernt unheimlich schnell und macht einfach nur Spaß.
Die Einstellerin, die ihn eigentlich mit Ausbilden und Einfahren wollte, ging andere Wege und so entschied ich mich erstmal es bei der Libertyarbeit und den Zirkuslektionen zu belassen. Vom Fahren hatte ich keine Ahnung und auch keine wirklichen Ambitionen.

j7

Das Shetty Team
Da mir die Arbeit mit Janko so viel Spaß machte, hatte ich die Idee ein Show Team mit Shettys aufzubauen. Ich schaltete eine Anzeige und suchte Gleichgesinnte. Es meldeten sich tatsächlich 12 Personen. Mit Einigen fingen wir dann tatsächlich kurze Zeit später an in der Gruppe, bei meiner Trainerin, zu trainieren.
Leider ist aus meinem Show Team langfristig nichts geworden, aber ich habe neue 2 Freundschaften aus dieser Zeit mitgenommen und Beide fahren ihre Shetty´s.
So entstand dann doch noch einmal der Gedanke Janko einzufahren. Meine ehemalige Einstellerin will mir nun dabei helfen und ich bin gespannt , ob Janko diesen Job dann genau so gerne und gewissenhaft macht, wie die Freiarbeit.

j8

Janko war und ist ein wahrer Glücksgriff, ein absolut selbstbewusstes gute Laune Pony, dass so unglaublich viel Spaß und Freude macht und eine der spontansten und besten Entscheidungen meines Lebens 😊
Auf noch ganz viele Jahre mein kleiner Professor